Studierbarkeit. Wesen und Bedeutung für die Akteure im berufsbegleitenden Fernstudium

Autor/innen

  • Birgit Czanderle

DOI:

https://doi.org/10.4119/zhwb-186

Abstract

Studierbarkeit – das (un)bekannte Wesen – Ist das wirklich so?  Ist  der  Begriff  der  Studierbarkeit  tatsächlich  (un)bekannt? Wie lässt sich dieser Begriff im Bereich der wissendschaftlichen Weiterbildung verstehen und welchen Einfluss hat Studierbarkeit auf die Gestaltung der Angebote im Bereich der wissenschaftlichen Weiterbildung im Kontext von
Fernstudium? Gerade die Zielgruppe der beruflich begleitend Studierenden im Fernstudium ist eine besondere Gruppe im Bereich der nicht-traditionellen Studierenden und damit der
wissenschaftlichen Weiterbildung. Welchen Einfluss hat diese  besondere  Zielgruppe  auf  Gestaltungsmöglichkeiten  der Studierbarkeit  und  welche  Handlungsempfehlungen  lassen sich für Anbieter, Lehrende und Lernende ableiten? Ein Forschungsprojekt an der Wilhelm Büchner Hochschule befasst sich mit diesen Fragen, um Studierbarkeit nicht mehr nur als Begriff  sondern  als  Qualitätskriterium  im  berufsbegleiten den Fernstudium zu etablieren.

Downloads

Veröffentlicht

2017-07-31