Alumni von Hochschulen als heterogene Zielgruppe akademischer Weiterbildung

Autor/innen

  • Johannes Kopper

DOI:

https://doi.org/10.4119/zhwb-188

Abstract

Alumni sind eine bedeutende Zielgruppe der Hochschulen für ihre Weiterbildungsangebote. Ein Großteil der Alumni bleibt nach dem Studium in der Hochschulregion wohnhaft, oder
nimmt  im  näheren  Umfeld  der  Hochschule  eine  Erwerbstätigkeit auf. Zudem besteht aufgrund ihres Studiums eine gewisse Verbindung zwischen Alumni und Hochschule. Die
Gruppe  ‚Hochschulalumni‘  ist  jedoch  keinesfalls  homogen. Der vorliegende  Beitrag zeigt  anhand einer Befragung der Alumni  der  Hochschule  Niederrhein,  dass  mit  der  Heterogenität dieser Gruppe unterschiedliche Bedarfslagen einhergehen. Möchte eine Hochschule bei der Vermarktung ihrer Angebote möglichst viele Alumni gemäß ihrer spezifischen Interessen ansprechen, lohnt sich daher eine Segmentierung der Zielgruppe. In der Gestaltung der Angebote sowie in deren Kommunikation gilt es diese differenzierten Interessen zu  berücksichtigen.  Hierfür leitet der vorliegende Beitrag Empfehlungen ab.

Downloads

Veröffentlicht

2017-07-31