Zielgruppenspezifische didaktische Gestaltung von Weiterbildungsmodulen. Eine Befragung von Fachkräften und Alumni

Autor/innen

  • Katharina Krikler

DOI:

https://doi.org/10.4119/zhwb-193

Abstract

Im  Sommer  2015  wurde  im  Rahmen  des  Projekts  „OTH mind: modulares innovatives Netzwerk für Durchlässigkeit“ eine  onlinebasierte  Befragung  der  Zielgruppen  technische
Fachkräfte, beruflich Qualifizierte mit Studieninteresse sowie Ingenieur_innen an den beiden Ostbayerischen Technischen Hochschulen (OTH) Amberg-Weiden und Regensburg
durchgeführt.  Anhand  standardisierter  Erhebungen  wurde versucht, zielgruppenspezifische  didaktische  Gestaltungswünsche abzuleiten. Die Resultate ergaben, dass die Unterschiede  zwischen  den  verschiedenen  Zielgruppen  marginal
sind. Über alle Zielgruppen hinweg zeigt sich in Hinblick auf eine Weiterbildungsteilnahme ein starker Wunsch nach Praxisnähe der Weiterbildungsinhalte sowie der Dozent_innen.
Der Theoriegedanke und wissenschaftliche Aspekte werden dagegen eher in den Hintergrund gerückt. Der Einsatz von virtuellen Lehrelementen scheint bisher nicht sehr verbreitet zu sein.

Downloads

Veröffentlicht

2017-07-31